CT-Meeting Düsseldorf

14.09.2017 - 16.09.2017
Düsseldorf, Deutschland

Sehr geehrte MTRAs,
sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

ganz herzlich möchte ich Sie zum nächsten CT-Meeting einladen, das in bewährter Form diesmal in Düsseldorf stattfinden wird.

Die Veranstaltung setzt sich aus drei Themenblöcken zusammen:

 

Diese inzwischen bereits traditionsreiche CT-Fortbildung setzt erneut Themenschwerpunkte, die sich sowohl an den verschiedenen Teilnehmergruppen als auch an Fragen des CT-Alltags und aktuellen und neuen Aufgaben der CT-Diagnostik orientieren.

Neben Vorträgen zu anatomischen und pathophysiologischen Grundlagen der CT-Schnittbilddiagnostik stehen im Workshop MEET THE EXPERTS Vortragsthemen zu Bildqualität, Dosis und Kontrastmittelprotokollen ebenso auf dem Programm wie Spezialuntersuchungen und Kardio-CT. In diesem auf MTRAs und Ärzte abgestimmten Programmteil mit „Refresher“-Charakter ist bewusst viel Raum für einen intensiven Meinungsaustausch und Diskussionen vorgesehen. Nutzen Sie also die Chance, im Gespräch mit ausgewiesenen Experten Antworten auf Ihre Fragen zu finden!

Auch das CT-Meeting richtet sich mit seinen vielfältigen Themen an MTRAs und Ärzte. Vorträge zu neuen technologischen Entwicklungen, Erfahrungsberichte zu den unterschiedlichsten CT-Anwendungenund klinischen Fragestellungen sowie Lösungsvorschläge auch für ungewöhnliche Situationen in der CT spannen einen weiten thematischen Bogen und versprechen eine interessante und spannende CT-Fortbildung. Auch hier ist ausreichend Gelegenheit für Diskussionen zu den einzelnen Themen gegeben, so dass dem in der Vergangenheit immer wieder geäußerten Wunsch nach persönlichem Erfahrungsaustausch zu praktischen Fragen Rechnung getragen wird.

Ich bin sicher, dass wir Ihnen ein interessantes CT-Fortbildungsprogramm zusammengestellt haben, und freue mich darauf, Sie in Düsseldorf begrüßen zu dürfen.

Herzlichst Ihr

Priv. Doz. Dr. med. Matthias König
Chefarzt der Klinik für Diagnostische und Interventionelle Radiologie und Neuroradiologie, Katholisches Klinikum Lünen/Werne, St.-Marien-Hospital

Anatomiekurs für MTRAs/RTs

Dr. med. Alexander von Smekal, Garmisch-Partenkirchen

Donnerstag, 14. September 2017, 14.00 bis 18.00 Uhr

Ab 12:00 Uhr
Registrierung

13:00 Uhr
Gemeinsames Mittagessen

 

Inhalt

Das Verständnis der menschlichen Anatomie sowie der groben physiologischen Abläufe ist unabdingbare Grundvoraussetzung für den zielgerichteten und verantwortlichen Einsatz der Schnittbilddiagnostik. Je selbstständiger medizinischtechnische Mitarbeiter eingesetzt werden sollen, umso wichtiger sind die Kenntnis von Basis-Pathologien und ein Wissen um die zu erwartenden pathologischen Veränderungen in den Untersuchungsregionen. Dies ist insbesondere wichtig bei der Auswahl und fachkundigen Anwendung von Untersuchungsprotokollen und dem Einsatz und der Applikation von Kontrastmittel. Zudem führt die Kenntnis von Anatomie, Pathologie und Pathophysiologie zu mehr Klarheit im Umgang mit Mensch und Maschine und fördert die Motivation.

Im Rahmen eines 1/2-tägigen Trainings werden systematisch die folgenden Themenkomplexe erarbeitet:

  • Schnittbildanatomie in der CT
  • physiologische Anatomie und Pathophysiologie
  • Untersuchungstechniken bei bestimmten Fragestellungen und Krankheitsbildern

 
Lernziele sind:
Verständnis

  • der Anatomie des Menschen
  • der physiologischen Anatomie und Pathophysiologie
  • für die Planung und Durchführung von CT-Untersuchungen
  • des differenzierten Einsatzes von oralen, rektalen und intravenösen Kontrastmitteln

Meet the Experts

Programm

Freitag, 15. September 2017, 09:00 bis 13:00 Uhr
Für Ärzte und MTRAs/RTs

Ab 08:00 Uhr
Registrierung für MEET THE EXPERTS

09:00 Uhr
Dosis und Bildqualität im CT
Kerstin Dunkel, Frankfurt

09:25 Uhr
Kontrastmittel – so viel wie nötig, so wenig wie möglich
Daniel Barion, Bremen

09:50 Uhr
Spezialuntersuchungen
Kerstin Dunkel, Frankfurt

10:15 Uhr
Kaffeepause

10:45 Uhr
Herz-CT – Mission Impossible
Jeannette Albrecht, Neuss

11:10 Uhr
Fehler, Fakten, Kuriosa
Dr. med. Benedikt Prümer, Münster

11:35 Uhr
Live-Demo an der CT-Konsole Protokolleditierung, Bildnachbearbeitung, Tipps und Tricks
Jeannette Albrecht, Neuss / Daniel Barion, Bremen

12:30 Uhr
Ihre Fragen an uns und unsere Fragen an Sie
Applikationsteam

13:00 Uhr
Gemeinsames Mittagessen

CT-Meeting

Programm

Freitag, 15. September 2017, 14:00 bis 18:15 Uhr
Für Ärzte und MTRAs/RTs

Ab 12:00 Uhr
Registrierung

13:00 Uhr
Gemeinsames Mittagessen

14:00 Uhr
Begrüßung
PD Dr. med. Matthias König, Lünen

14:15 Uhr
„Must have“ oder „nice to have“ im klinischen Alltag? Was bringt die neue 80-Zeilen Low-Dose CT-Generation?
Prof. Dr. med. Hans-Björn Gehl, Bielefeld

14:45 Uhr
4D CT Bildgebung und SEMAR in der Bestrahlungsplanung
Dipl.-Physiker Manfred Mayr, Kaufbeuren

15:15 Uhr
Kaffeepause

15:30 Uhr
Cardio-CT in der Routine: was geht – was geht nicht?
Dr. med. Christian Nitzsche, Berlin

16:00 Uhr
Low-Dose Thorax-CT und Arbeitsmedizin in der täglichen Routine – Brückenbefunde und adaptierte Protokolle
Dr. med. Volker von Diepenbroick, Osnabrück

16:30 Uhr
Kaffeepause

16:45 Uhr
CT-Freihand-Interventionen: How to
Julian Jürgens, Magdeburg

17:15 Uhr
Aspekte der Uroradiologie und Dialyse-Shunt-CT Angiographie
Dr. med. Bendedikt A. Prümer, Münster

17:45 Uhr
Vom Schnitt zum Schnittbild
Dr. med. Lars Oesterhelweg, Berlin

18:15 Uhr
Ende

18:45 Uhr
Get together

 

Programm

Samstag, 16. September 2017, 09:00 bis 13:15 Uhr
Für Ärzte und MTRAs/RTs

09:00 Uhr
Begrüßung und Zusammenfassung von Freitag
PD Dr. med. Matthias König, Lünen

09:15 Uhr
Modernste Bildgebung in der Wildtiermedizin – der Einsatz des Volumen-CTs bei ungewöhnlichen Patienten
Guido Fritsch, Berlin

09:45 Uhr
SAB – vom Schnittbild zur Coil
Dr. med. Alexander Ranft, Herdecke

10:15 Uhr
Kaffeepause

10:30 Uhr
Schlaganfalldiagnostik mittels Perfusions-CT – nice to have oder need to have?
PD Dr. med. Matthias König, Lünen

11:00 Uhr
Ausnahmesituationen in der CT souverän meistern
PD Dr. med. Stefan Niehues, Berlin

11:30 Uhr
Kaffeepause

12:00 Uhr
Dual Energy oder Subtraction – Welche Applikation die richtige Wahl?
Daniel Barion, Bremen

12:30 Uhr
Klinische Anwendungsmöglichkeiten der Dual Energy CT – Rheumatologie, Urologie und Neurologie
Dr. med. Sascha Pietruschka, Neubrandenburg

12:45 Uhr
Moderne Dosisreduktion in der CT – Technologien und Verfahren
Dipl.-Ing. MBA Andreas Henneke, Bottrop

13:00 Uhr
Evaluation, Zusammenfassung, Schlusswort
PD Dr. med. Matthias König, Lünen

13:15 Uhr
Mittagsimbiss

Organisation

Ärztliche Leitung

PD Dr. med Matthias König
St. Marienhospital Lünen

Kongressbetreuung

Christina Eckers

Telefon: 02131 1809 109 Telefax: 02131 1809 128 E-Mail: anmeldung@ct-meeting.de

Veranstaltungsort

Renaissance Hotel, Nördlicher Zubringer 6, 40470 Düsseldorf
Telefon: 0211 6216346
Renaissance Hotel Düsseldorf »

Hotelkontingent

Wir haben ein Hotelkontingent im Tagungshotel vorreservieren lassen, aus dem Sie Ihre Buchung abrufen können (entweder telefonisch 0211 6216346 oder per E-Mail).
Ein Einzelzimmer inkl. Frühstück kostet 129,00 €. Bitte begleichen Sie die Rechnung vor Ihrer Abreise.

 

Anmeldung

Bitte melden Sie sich direkt online an oder per Fax oder per E-Mail.

Teilnahmegebühr

Die Gebühr für die Teilnahme an der Veranstaltung MEET THE EXPERTS beträgt 70,00 €. Sollten Sie ebenfalls am CT-MEETING teilnehmen wollen, erhöht sich die Gebühr auf 75,00 €. Sollten Sie nur am CT-MEETING teilnehmen, zahlen Sie für die Teilnahme 70,00 €. Die Gebühr für die Teilnahme an dem ANATOMIEKURS beträgt 25,00 €. Die Teilnahmegebühr beinhaltet die Verpflegung in den Kaffeepausen, die Mittagssnacks sowie die Teilnahme an den Veranstaltungen.

CME-Punkte

CME-Punkte für den ANATOMIEKURS und das CT-MEETING sind beantragt.

Sponsoring

Wir bedanken uns für die freundliche Unterstützung der Firma Toshiba Medical Systems GmbH (€ 1.500,00) und der Firma Vital Images (€ 1.500,00).

Online-Anmeldung





Ihre Kontaktdaten













Veranstaltungen*




 

Anmerkungen oder Wünsche

Bitte klicken Sie nur einmal auf »Anmelden« nachdem Sie alle Pflichtfelder (*) ausgefüllt haben. Die Datenübermittlung kann einige Sekunden dauern.