BUDGETRISIKEN MINIMIEREN, LEISTUNG VERBESSERN

Mit einer Toshiba-MES-Partnerschaft können Sie die Hauptrisiken und Stolpersteine Ihrer Ausgaben für medizinische Systeme vermeiden. Während wir diese Risiken übernehmen und Ihre Assets verwalten, können Sie Ihre Abläufe mit vollständig planbaren und vorgegebenen monatlichen Zahlungen planen. Dabei ist alles abgedeckt: von Systemwartung und -pflege zu Neuanschaffungen und Finanzierungen sowie Mitarbeitertraining.

Investitionsplanung

Jeder MES beginnt mit der Entwicklung eines langfristigen Investitionsplans – typischerweise 10 bis 15 Jahre – beruhend auf Ihren betrieblichen Zielen, klinischen Bedürfnissen und Anforderungen bei medizinischen Systemen. Dadurch sind klar definierte Ziele und vollständig transparente Abläufe ab dem ersten Tag unserer Partnerschaft gesichert. Sollten sich Ihre Anforderungen im Laufe der Zeit ändern, passen wir gemeinsam Ihre Technologie an Ihre Bedürfnisse an.

Feste monatliche Gebühren

Durch eine MES-Partnerschaft werden Ihre wechselnden Investitionen in Assets und neue Technologie zu einer vollständig planbaren Servicegebühr mit einem vorgegebenen Monatsbeitrag. Gemäß dem Vertrag erhalten Sie regelmäßig Berichte zu den Systembetriebszeiten, Pflege- und Wartungsstatus sowie Anwendersupport mit klaren, quantifizierbaren Scores, um die vertraglich festgelegten Service Level Agreements zu erfüllen oder zu übertreffen.

Sie behalten stets die Kontrolle

Über unsere Cloud-basierte AMP2HI Software haben Sie jederzeit vollen Zugriff auf relevante Informationen zu Ihrem installierten System, zu Wartungsplänen sowie vertraglichen Ausgaben. Sollten sich Ihre klinischen Bedürfnisse im Laufe der Zeit ändern, können Sie mit der AMP2HI Software die Auswirkung von Änderungen der Systeme oder Services auf Ihre monatlichen Gebühren simulieren.